PDF Drucken E-Mail

Kammerkonzert 2018Kammerkonzert 2018

Beim diesjährigen Kammerkonzert wurde wieder einmal zu Gehör gebracht, dass es ganz hervorragende Musikerinnen und Musiker unter den Schülern des Lessing Gymnasiums gibt, die dem Publikum auf hohem Niveau mit Stücken aus unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen ein kammermusikalisches Hörvergnügen bereiten konnten – von Barock über Jazz bis Pop.
Eröffnet wurde das Konzert mit einer technisch wie musikalisch sehr gut ausgearbeiteten Interpretation einer Suite des Komponisten Darius Milhaud – Julia Rimmele  (Q11) an der Klarinette, Anna Lena Werner (Q11) an der Violine und Katharina Eisenbarth (Q11) am Flügel musizierten fein abgestimmt miteinander.
Kammerkonzert 2018Eine weitere Suite, die Suite Latine, präsentierten Pablo Lecinena (Q11) und Lorenzo Meyer (ehemaliger Schüler) mit lateinamerikanischem Verve.
Maria Concialdi aus der zwölften Jahrgangsstufe überzeugte mit einer kraftvollen und brillianten Interpretation der Revolutionsetüde von Frédéric Chopin. Aus der Feder dieses Komponisten hörten wir auch das Fantaisie Impromptu, das Khanh Nguyen (10 c) mit atemberaubender Bravour und sehr musikalisch vorgetragen hat. Fanli Zheng (Q12) schlug leisere Töne an: sie zeigte ihre äußerst differenzierte Anschlagskultur am Konzertflügel mit einem Prélude von Alexander Skrjabin, das lediglich für die linke Hand geschrieben ist und alle Möglichkeiten für das einhändige Klavierspiel ausreizt. Ebenfalls mit leisen Tönen konnten Jing Wang (Q11) mit Claire de lune und Katharina Eisenbarth mit La fille aux cheveux de lin aus der Feder von Claude Debussy das Publikum verzaubern. Im ruhigeren Fahrwasser war auch die musikalisch gefühlvolle Interpretation des Songs Mad World, bei welcher Mailin Bogner (8b) von Luis Grun (8c) am Flügel begleitet wurde. Kammerkonzert 2018Wintana Berhe (Q12) und Laura Möbus (Q12) setzten ihre Stimmen ebenfalls sehr gefühlvoll bei Can’t help falling in love with you ein.
Die klanglichen Möglichkeiten des Akkordeons hat Maximillian Bosch (Q12) höchst bietend eingesetzt, mit einer packenden Interpretation der Karamellenversteigerung.Kammerkonzert 2018
Dass unsere Schule aber nicht nur Talente am Klavier besitzt, sondern auch hervorragende Streicher hat, zeigte sich bei den Vorträgen des Streichtrios, bzw. –quartetts unter Leitung von Tobias Keck. Kammerkonzert 2018Mit von der Partie waren Anna Lena Werner, Fanli Zheng und Benedict Röcken (Q11). Benedict hat zusammen mit Herrn Keck auch den ersten Satz aus dem meisterhaften Doppelkonzert von Johann Sebastian Bach mit Spielfreude und Esprit vorgetragen. Dass Barockmusik und Sopransaxophon zwar eine ungewöhnliche, aber überaus wohlklingende Kombination bilden, bewies Ben: mit der Sonate g-moll des Venezianers Antonio Vivaldi zeigte er sich ein weiteres Mal professionell-routiniert. Kammerkonzert 2018
Um den musikalischen Nachwuchs am Lessing braucht man sich keine Sorgen zu machen: dies zeigten Balthasar Beichele, Mika Ullsperger und David Pho, alle drei Schüler der Klasse 5d.Kammerkonzert 2018
Beschlossen wurde das Kammerkonzert mit zwei Jazzstandards einer sechsköpfigen Combo: Julia Rimmele – Klarinette, Felix Gräßle – Trompete, Benedict Röcken – Saxophon, Dominik Aigner – Posaune, Alina Bergonzi - Bass sowie Katharina Eisenbarth, die ihren ausdrucksvollen Jazzgesang am Klavier selbst begleitet hat.
Abschließend bleibt zu sagen: es war ein tolles Konzert – das hat auch das begeisterte Publikum durch anhaltenden Applaus gezeigt! Allen Mitwirkenden nochmals vielen Dank für die tolle Musik und den schönen, kurzweiligen Konzertabend!

Wer das Kammerkonzert verpasst hat oder ein Besuch desselben wegen anderweitiger Termine nicht möglich war, kann in der neu eingeführten „musikalischen Pause“, jeden Donnerstag in der zweiten Pause im unteren Musiksaal, Ausschnitte des Kammerkonzerts hören.

Text: Annette Stengele; Fotos: Felix Gräßle

 
free pokerfree poker