PDF Drucken E-Mail

Besuch der 5c auf der "KIBUM 2019"

kibum 2019_klein

Am Montag, den 02. Dezember 2019 besuchte die Klasse 5c die Kibum in Ulm. Die Schülerinnen und Schüler hatten dort die Gelegenheit, in viele tolle Bücher reinzuschnuppern und neue Leseideen zu bekommen. Darüber hinaus durften sie den Autor Manfred Theissen und die Illustratorin Kerstin Meyer interviewen und es machte alle mächtig stolz, als die Interviews kurz darauf groß auf der "Wir lesen"-Seite der SWP veröffentlicht wurden.

Im Klassenzimmer der 5c sind alle schon ganz gespannt, denn heute soll es zur Kinderbuchmesse gehen. Mit Rucksäcken und Taschen laufen wir los. Über Ampeln und Zebrastreifen laufen wir in die Innenstadt. Als wir am Weihnachtsmarkt entlanglaufen, wollen alle noch bleiben, wegen dem süßen Duft von Punsch und gebrannten Mandeln. Doch wir können leider nicht bleiben, weil man uns im Stadthaus erwartet. Ein Mann zeigt uns wo wir unsere Sachen hinstellen können. Er begleitet uns zu der Bücherhalle und endlich dürfen wir alleine losziehen und die 2.000 Bücher entdecken. Von Bilderbüchern für Kleinkinder bis hin zu Horrorgeschichten für Erwachsene ist alles da. Nach einer Weile dürfen wir in drei Gruppen drei Leute kennenlernen. Darunter sind der Organisator „Jonas Neuhäußer", der Autor „Manfred Theissen" und die Illustratorin „Kerstin Meyer". Danach laufen wir den Weg zurück und diejenigen, die in der Nähe wohnen, dürfen direkt nach Hause laufen. Das war ein toller Tag für alle!

 

Interview mit dem Autor Manfred Theissen

Interviewer: Laurenz, Luca, Moritz, Ruben, Phillip, Lukas

Laurenz: Wollten Sie schon immer Autor werden?

Manfred Theissen: Nein, ich wollte Rennradfahrer werden.

Luca: Was ist Ihr berühmtestes Buch?

Manfred Theissen: Mein berühmtestes Buch ist „Nerd forever" und es hat einen Monat gedauert um es zu schreiben.

Moritz: Wie viele Bücher haben Sie schon geschrieben?

Manfred Theissen: Ich habe schon 28 Bücher geschrieben.

Ruben: Haben Sie in der Kindheit viel gelesen?

Manfred Theissen: Nein, habe ich nicht.

Phillip: Wie lange sind Sie schon Autor?

Manfred Theissen: Ich bin schon 20 Jahre Autor.

Lukas: Wollen Ihre Kinder auch Autor werden?

Manfred Theissen: Nein, wollen sie nicht.

Sonstiges über Herrn Theissen:

Herr Theissen mag seinen Beruf sehr gerne und sein Buch, von dem er die meisten Exemplare verkauft hat, heißt „Rot oder Blau". Sein Lieblingsbuch ist „Einer von elf" (hat er selbst geschrieben). Er mag Fußball und sein Lieblingsverein ist der 1.FC Nürnberg.

Er hat in Köln studiert und war 2 Jahre in Russland.

 

Interview mit der Illustratorin Kerstin Mayer

Interviewer: Luisa, Ellen, Luna, Mia, Maria, Ksenia, Luka und Ivan

1. Was wollten Sie als Kind werden?

Kerstin Mayer: 1. Detektivin 2. Journalistin

2. Wie lange sind Sie schon Illustratorin?

Kerstin Mayer: Über 25 Jahre schon.

3. Warum wollten Sie Illustratorin werden? / Hatten Sie als Kind auch schon Freude am Zeichnen?

Kerstin Mayer: Ich habe als Kind schon total gerne gezeichnet und habe immer alles Mögliche abgepaust.

4. Wie sind Sie dann dazu gekommen, Illustratorin zu werden?

Kerstin Mayer: Ich wollte schon immer etwas mit Kunst studieren und habe daraufhin in Hamburg Illustration studiert.

5. Welchen Beruf hätten Sie gewählt, wenn Sie nicht Illustratorin geworden wären?

Kerstin Mayer: Ich wäre entweder Journalistin oder Forscherin.

6. Welches ist ihr Lieblingsbuch, zu dem Sie die Bilder gemalt haben?

Kerstin Mayer: Der „Dings aus dem All" von Martin Klein.

7. Für wen haben Sie am meisten illustriert?

Kerstin Mayer: Für Cornelia Funke.

kibum 2019_02

kibum 2019_03

 
free pokerfree poker