Buch des Monats

Vorstellung des Buch des Monats



PDF Drucken E-Mail

 

Buch des Monats Oktober

City of bones      Chroniken der Unterwelt    Cassandra Clarke

Gut aussehend, sexy und düster. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jakes Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird es ein tödliches Ende geben.

Ich finde das Buch sehr gut, da es sehr spannend und unterhaltsam geschrieben ist. Ich empfehle  (eines meiner Lieblingsbücher) dieses Buch gerne weiter.

Lisa Struppek, 10a

 
PDF Drucken E-Mail

altBuch des Monats September 2012

Was denkt die Maus am Donnerstag   Josef Guggenmos

Das Buch „ Was denkt die Maus am Donnerstag“ ist eine Sammlung von Gedichten für Kinder. Es ist schön, weil die Reihenfolge der Gedichte einen Sinn ergibt. Es passt zu den vier Jahreszeiten. Man kann aus diesem Buch viel lernen. Es ist einfach ein tolles Buch.         

                                                                                                           Nisa Parlak,5b

 
PDF Drucken E-Mail

Tobie_LonelinessBuch des Monats Juli 2012

Tobie Lolness – Ein Leben in der Schwebe
von Timothée de Formbelle

Der 13jährige Tobie lebt mit seinem Volk auf einem Baum und ist etwas über einen Millimeter groß. Das Leben auf der uralten Eiche ist für den Jungen voller Geheimnisse. Plötzlich ist er in Gefahr und muss flüchten. Er muss sein Volk retten. Dabei erlebt er viele Abenteuer und lernt andere Völker auf dem Baum kennen, die ihm bei seinen Abenteuern unterstützen, aber auch andere, die ihm nach dem Leben trachten. Ich fand das Buch sehr spannend. Die kleine Liebesgeschichte war süß. Im ganzen: Das Buch ist sehr gut.
Annika Brock, 7a

 


Seite 10 von 13
free pokerfree poker