Buch des Monats

Vorstellung des Buch des Monats



PDF Drucken E-Mail

altBuch des Monats September 2012

Was denkt die Maus am Donnerstag   Josef Guggenmos

Das Buch „ Was denkt die Maus am Donnerstag“ ist eine Sammlung von Gedichten für Kinder. Es ist schön, weil die Reihenfolge der Gedichte einen Sinn ergibt. Es passt zu den vier Jahreszeiten. Man kann aus diesem Buch viel lernen. Es ist einfach ein tolles Buch.         

                                                                                                           Nisa Parlak,5b

 
PDF Drucken E-Mail

Tobie_LonelinessBuch des Monats Juli 2012

Tobie Lolness – Ein Leben in der Schwebe
von Timothée de Formbelle

Der 13jährige Tobie lebt mit seinem Volk auf einem Baum und ist etwas über einen Millimeter groß. Das Leben auf der uralten Eiche ist für den Jungen voller Geheimnisse. Plötzlich ist er in Gefahr und muss flüchten. Er muss sein Volk retten. Dabei erlebt er viele Abenteuer und lernt andere Völker auf dem Baum kennen, die ihm bei seinen Abenteuern unterstützen, aber auch andere, die ihm nach dem Leben trachten. Ich fand das Buch sehr spannend. Die kleine Liebesgeschichte war süß. Im ganzen: Das Buch ist sehr gut.
Annika Brock, 7a

 
PDF Drucken E-Mail

Buch 'Die Kinder des Kapitän Grant von Jules VerneBuch des Montas Februar 2012

Die Kinder des Kapitäns Grant
von Jules Verne

Der frisch verheiratete reiche Schotte, Lord Glenarvan, findet im Magen eines
Hammerhais eine Flaschenpost mit einem kaum entzifferbaren Zettel. Er und
seine Frau suchen die Kinder des Absenders, der Flaschenpost auf. Es ist der
verschollene Kapitän Grant. Statt auf Hochzeitsreise zu gehen, bricht er mit seiner
Frau und den Kindern des Kapitäns zu einer Rettungsaktion auf.  Da nicht klar
entzifferbar ist, wo sich der Kapitän befindet, beginnt eine abenteuerliche Reise
um die Welt. Sie führt zuerst nach Südamerika, dort überquert die Gruppe zu Fuß
die Anden, gerät in Erdbeben und Überschwemmungen - umsonst. Weiter geht
die abenteuerliche Reise Richtung Australien, wo noch viele weitere Abenteuer
und manche Überraschungen auf die Gruppe warten.

Persönliche Anmerkung:
Ein wahnsinnig spannendes Buch, das einen nicht mehr los lässt. Zwischendurch
muss man immer wieder den Atem anhalten, so packend sind die Abenteuer
beschrieben. Es ist unglaublich, was die Gruppe alles durchsteht und auch nach
Enttäuschungen nicht aufgibt, sondern immer wieder nach neuen Lösungen
sucht. Für Jungs ein unbedingtes Muss, hier ist das Abenteuer pur! Auch für
Mädchen sehr empfehlenswert! Die frisch angetraute Ehefrau von Lord Glenarvan
und die Tochter des Kapitäns sind ebenfalls mit dabei und haben allerhand auszuhalten!

Elisabeth Held, 8a

 


Seite 10 von 12
free pokerfree poker